website: www.daguckstdu.ch


Mahngebühren durch das Steueramt (Kanton Aargau)


Im Veranlagungsverfahren

Die nicht rechtzeitige Einreichung der Steuererklärung hat eine Mahnung zur Folge. Die erste Mahnung beläuft sich auf CHF 35.00, die 2. Mahnung auf CHF 50.00. Die ersten Mahnungen werden im Juni 2021 verschickt. 
Wichtig: Mit einer rechtzeitig eingereichten Fristverlängerung wird keine Mahnung ausgestellt. Wir bitten Sie, uns die Unterlagen entweder bis zum 10. Juni 2021 zuzustellen oder uns bis dann den Auftrag zu erteilen, falls wir für Sie die Fristverlängerung in Auftrag geben sollen. Sie können die Verlängerung auch selber online via www.ag.ch oder telefonisch bei Ihrem Steueramt in Auftrag geben.

Im Bezugsverfahren

Auch für nicht bezahlte Steuerrechnungen wird neu eine Mahngebühr von CHF 35.00 erhoben. Die zweite Mahnung kostet dann CHF 100.00.

  

Fakten

max. Beiträge Säule 3a: CHF   6'883 mit Pensionskasse
  CHF 34'416 ohne PK (max. 20% des Jahreseinkommens)

 

AHV  max. Rente: CHF 28'680 p.a. (CHF 2'390 monatlich) einfache Rente
  CHF 43'020 p.a. (CHF 3'585 monatlich) für Ehepaare

 

AHV min. Rente:        
CHF 14'340 p.a. (CHF 1'195 monatlich) einfache Rente

 

Steuerfuss Kt. AG:      
112 % (2020)

 

Eigenmietwert:  

 

       

ab 01.01.2016 wurden die Eigenmietwerte im Kanton Aargau angepasst. Diese werden für die die zukünftigen Steuererklärungen relevant sein.

Der angepasste Prozentsatz finden Sie hier.

 

Links

 

 
Letzte Änderungen: 11.05.2021